Evangelisches Bildungswerk Rosenheim–Ebersberg e.V.

Den Menschen stärken – die Sache klären

Live und online: Stauffenberg. „Mein Großvater war kein Attentäter“ im Rahmen des „Literaturfestival Leseglück“

Veranstalter: Schule Schloss Stein
Sophie von Bechtolsheim, geboren 1968, ist Historikerin und Kommunikationswissenschaftlerin. Die Enkelin von Claus Schenk Graf von Stauffenberg lebt und arbeitet als Mediatorin in Uffing am Staffelsee und setzt sich zudem für den Täter-Opfer-Ausgleich ein. Sie ist stellvertretende Vorsitzende des Kuratoriums der Stiftung 20. Juli 1944.Das Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 ist eines der wichtigsten Daten der jüngeren deutschen Geschichte.Von Stauffenberg selbst und sein gescheiterter Versuch, den nationalsozialistischen Wahnsinn zu stoppen, sind inzwischen zu einem Mythos geworden. Sophie von Bechtolsheim erzählt von den zahlreichen Stauffenberg-Bildern, die ihr im Laufe ihres Lebens begegnet sind – in der Wissenschaft, in den Medien, in der Familie. Sie fragt danach, wie die Protagonisten des 20. Juli heute noch Vorbilder sein oder es wieder werden können. Wie hängen Verantwortung und Schuld zusammen? Wieviel ist uns Freiheit heute wert?

Kursnummer 21353 – Infos

Datum

Termin: Dienstag, 02.02.2021 um 19.30 Uhr

Ort

Internet, virtueller Veranstaltungsraum über Software "easymeet24/Zoom", , 83022 Rosenheim

Kosten

  • 5.00 Erwachsene
  • 3.00 SchülerInnen (Klasse 9-11)

Anmeldung

bis spät. 01.02. um 14.00 Uhr im ebw
Anmeldung

Lesen Sie bitte die Anmeldebedingungen und die Erklärung zum Datenschutz

Hiermit melde ich mich verbindlich für
"Live und online: Stauffenberg. „Mein Großvater war kein Attentäter“ im Rahmen des „Literaturfestival Leseglück“ - Kursnummer 21353"
an. Die Anmeldebedingungen und die Datenschutzerklärung des ebw nehme ich zustimmend zur Kenntnis.










Kursgebühren werden per Lastschrift eingezogen. Hierfür benötigen wir von Ihnen ein SEPA-Lastschriftsmandat (PDF, 20kB). Nach Eingang u. Bearbeitung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.